Blasinstrumente

Blockflöte

Blockflöte

Als das Melodie-Instrument kann die Blockflöte auf die ganze Palette der musikalischen Welt zurückgreifen, angefangen von einfachen Kinderliedern, über Renaissance- und Barockmusik bis hin zur Moderne.

mehr . . .

Die Blockflöte ist durch ihre Größe und die raschen Lernfortschritte ein sehr kindgemäßes Instrument. Die Kinder entwickeln einen engen Bezug zwischen Körperhaltung, Atem, Zungentechnik und Fingermotorik.

Die Feinmotorik der Kinder sollte aber schon gut entwickelt sein, um die notwendige Sensibilität für das Abdecken der Grifflöcher zu haben.

Der Unterricht beginnt bei der Vermittlung musikalischer Grundlagen (Lesen von Noten, Erfassen von Rhythmus, einfache Bordunbegleitung auf Stabspielen) und mit Elementen der musikalischen Früherziehung (Fingerspielen, Bilderbücher, Lieder singen). Die eigene musikalische Kreativität wird gefördert durch das Erfinden einfacher Melodien und Rhythmen, wie auch durch Improvisationsübungen.

Der Unterricht erfolgt in kleinen Gruppen, später bei besonderer Begabung auch im Einzelunterricht. Die Blockflöte lässt sich von Anfang an mit anderen Instrumenten kombinieren. Besonders geeignet sind hier Hackbrett, Klavier und Orff-Instrumente.

Für kleinere Kinder empfiehlt sich in den ersten Jahren eine einfache Blockflöte mit barocker Griffweise.

Mögliches Einstiegsalter: 5 Jahre.

Einfache Plastikinstrumente gibt es schon ab ca. 20€, Einsteiger-Holzinstrumente ab ca. 50-60€.

Die Musikschule verfügt über Leihinstrumente.

Querflöte

Querflöte

Die Querflöte deckt eine breite musikalische Palette ab: Im klassischen Orchester, in einer Big-Band oder im Jazz - ihr filigraner Klang und ihre Beweglichkeit lassen sie dort zu dem führenden Melodieinstrument werden.

mehr . . .

Ihr Schwerpunkt im klassischem Gebiet liegt im Bereich der Kammermusik, sie lässt sich mit nahezu jedem anderen Instrument kombinieren. Besonders eignet sich hier die Gitarre, die Harfe oder das Klavier. Gute Klangkombinationen ergeben sich auch mit anderen Blasinstrumenten.

Literatur gibt es aus allen Musikepochen, vom Barock über die Klassik und Romantik bis hin zur traditionellen und experimentellen Moderne.

Ziel ist es, dass der Schüler sich auf seinem Instrument auszudrücken lernt. Auf der Basis einer "klassischen Ausbildung", dazu gehören wichtige Unterrichtsinhalte wie Tonbildung, Haltung, Spieltechnik, Atmung und Phrasierung, erhält der Schüler die Fähigkeit, in einem Orchester, einer Jazzformation oder einer Big-Band mitzuspielen.

Instrumente: Kinderquerflöte ab 6 Jahren ca. 380.- Euro
  Querflöte ohne Silberkopf ca. 750.- Euro
  Querflöte mit Silberkopf ca.1.100.- Euro
  Querflöte Vollsilber ca.2.000.- Euro

Die Musikschule kann in begrenztem Umfang für das 1. Unterrichtsjahr Querflöten (auch mit gebogenem Mundstück für jüngere Schüler) verleihen.

Mögliches Anfangsalter: mit 8 Jahren

Weitere Blasinstrumente

Icon Sonstige

Folgende Instrumente werden beim Jugend- und Blasorchester Murnau unterrichtet:

Flügelhorn, Klarinette, Posaune, Saxophon, Tenorhorn, Trompete, Tuba, Waldhorn

Saxophon

Saxophon

Ob mit Beatles- oder in Blues-, Jazz- und Funkstücken, das Saxophon ist ein guter Partner in Ensembles mit Bass, Schlagzeug und Klavier oder in den Big-Bands der örtlichen Schulen.

mehr . . .

Vermittelt werden im ersten Unterrichtsjahr: Grundkenntnisse einfacher Dur-Tonarten, sowie das Spielen einfacher Popularstücke, das Notenlesen einfacher Stücke und das Spielen nach Gehör (z.B. Happy Birthday, Bruder Jakob usw.).

Bei der Gestaltung des weiteren Unterrichts findet der Schüler ersten Kontakt mit Blues-Stücken und dem Spielen in Ensembles. Es folgen Phrasierungsübungen anhand von Jazzetüden, klassische Artikulationsetüden und erste Improvisationsübungen, das Spielen zu "Minus-One" oder Aebersold-CD's, das Auswendiglernen von Jazz-Themen und das Spielen im Saxophon-Quartett oder in Combos.

Vorkenntnisse auf anderen Blasinstrumenten, wie z.B. Blockflöte, Querflöte, Klarinette, wären von Vorteil, aber nicht notwendig.

Notwendiges Instrumentarium wäre ein Alt- oder Tenorsaxophon. Leihinstrumente können bei rechtzeitiger Anmeldung reserviert werden.

Mögliches Anfangsalter: abhängig von Körpergröße und Größe der Hände

Klarinette

Klarinette

In ihrem Ursprung im 18. Jahrhundert war die Klarinette als Ersatz der hohen Trompete gedacht. Sie fand schnell Eingang in die Orchester, ob in der Mannheimer Schule oder durch Stamnitz in Paris. Durch die Aufnahme in die Militärkapellen fand sie schnell Verbreitung und wurde auch ein populares Volksinstrument.

mehr . . .

Heutzutage ist sie nicht mehr aus dem Musikleben wegzudenken.

In der bairischen Volksmusik, in dem klassischen Orchester, im Klezmerensemble oder in der Jazz-Bigband - die Klarinette spielt eine führende Rolle. Mit Giora Feidmann oder Benny Goodmann ist sie dem breiten Publikum vertraut geworden.

Mögliches Anfangsalter: ab 9 Jahre (eine Zahnspange ist in der Regel kein Hindernis)